Grundlagenuntersuchung Mobilität im Rheinland

Mobilität ist ein komplexes und vielschichtiges Thema. Die Mobilitätsbedürfnisse verschiedener Menschen unterscheiden sich zum Teil deutlich. Auf der anderen Seite bestimmen unterschiedliche Siedlungsstrukturen und geographische Gegebenheiten Möglichkeiten und Grenzen des Verkehrssystems. Das Erreichen von Klimazielen bringt weitere Herausforderungen mit sich.

Feedback? Fragen?

Um ein zuverlässiges und nachhaltiges Verkehrssystem – insbesondere auch im Bereich des ÖPNV – entwickeln zu können, ist eine Analyse dieser Ausgangssituation von entscheidender Bedeutung.

Aus diesem Grund hat go.Rheinland eine umfangreiche Grundlagenuntersuchung zur Mobilität im Verbandsgebiet durchführen lassen. Das Ziel ist, die Ausgangssituation zu analysieren und darzustellen sowie Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten, die go.Rheinland, den Gebietskörperschaften und den regionalen Akteuren bei der Mobilitätsplanung helfen.

Adressiert ist die Untersuchung an Politik, Fachöffentlichkeit, Verwaltungen sowie an von diesen beauftragte Gutachter*innen.

Wie sieht die Mobilität heute aus – und wie morgen?

Die Grundlagenuntersuchung Mobilität liefert zunächst eine detaillierte Übersicht über die aktuelle Mobilitätssituation im go.Rheinland-Gebiet. Strukturdaten, Mobilitätsströme und Verkehrskennzahlen veranschaulichen den gegenwärtigen Zustand und identifizieren potenzielle Handlungsfelder. Eine qualitative Trend- und Szenarioanalyse steckt den Rahmen für die Zukunftsszenarien ab. Basierend auf diesen Ergebnissen können Prognosen der zukünftigen Mobilität erstellt werden.

Die Grundlagenuntersuchung Mobilität prognostiziert für die Jahre 2032, 2035 und 2045 die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen im Gebiet von go.Rheinland und identifiziert zukünftige Problemlagen. Auf Grundlage all dieser Daten wurden abschließend Handlungsempfehlungen erarbeitet, die go.Rheinland bei der Umsetzung eines zukunftsfähigen ÖPNV unterstützen sollen. Detaillierte Informationen dazu finden Sie im Abschlussbericht.